Vernetzung im Sozialraum

Kooperationen und Netzwerke im Sozialraum

Um das pädagogische Angebot für die Kinder noch vielfältiger zu gestalten, arbeiten FRÖBEL-Einrichtungen mit verschiedenen Kooperationspartnern im Sozialraum zusammen. Die Möglichkeiten der Unterstützung sind vielfältig. So freuen sich unsere Kinder zum Beispiel über ehrenamtliche Lesepat*innen, gemeinsame Projekte mit Einrichtungen im Umfeld, die Besichtigung von Betrieben oder auch über Sachspenden von Unternehmen oder Privatpersonen.

Wer kann Netzwerkpartner werden?

  • Privatpersonen (Ehrenamt)
  • Unternehmen, Handwerksbetriebe, Einzelhandel
  • Institutionen (z.B. Schulen, Universitäten)
  • Einrichtungen im Sozialraum (z.B. Bibliotheken, Familienzentren, Seniorenfreizeiteinrichtungen)
  • Initiativen (z.B. Sportvereine, Stiftungen)

Nehmen Sie bei Interesse jederzeit gern Kontakt zu unserer Leitung auf.

Das Netzwerk in Merkenich ist ein besonderes Gut

Kooperationen mit der Sternschnuppe

Der Kindergarten Sternschnuppe liegt im Kölner Norden im Stadtteil Merkenich. Er ist einer von 4 Rheindörfern und wird von den Bewohnern liebevoll „dat Dörp“ genannt. 

Und genauso ist das Zusammenleben zwischen Kindergarten, Vereinen, Betrieben und Bewohnern des Ortes. 

Unsere Kinder profitieren von diesem Netzwerk. 

Der Dorfbäcker Grüttner lädt jedes Jahr in seine Backstube ein, um mit den Kindern zu backen.  

 Die Schreinerei Müller stellt ihr Handwerk vor. Die Kinder können Werkzeuge ausprobieren und bekommen Material für eigene Projekte. 

Die Polsterstube Kamprich zeigt den Kindern die Herstellung von Sitz- und Bodenkissen. Diese stellt sie dem Kindergarten dann kostenfrei zur Verfügung. 

Auf dem Pferdehof Faasen bekommen die Kinder Einblick in Pferdehaltung und Pferdepflege. Reitstunden werden angeboten. 

In das Traditions- und Vereinsleben sind die Kinder eingebunden. 

Mit viel Eifer nehmen Kinder und Eltern am jährlichen Karnevalszug teil. 2019 konnte der Kindergarten sogar das Dreigestirn stellen. Brauchtumspflege gehört zu unserem Konzept.

Das Schützenfest wird mit Aktionen speziell für Kinder ausgeschmückt. Die Hauptattraktion ist das Ausspielen des Pimpfenkönigs und der Besuch des jeweiligen amtierenden Königpaars im Kindergarten.  

Jedes Jahr besuchen die Kinder die Löschgruppe Freiwilligen Feuerwehr Merkenich in unserem Stadtteil. Die Kinder erfahren wie wichtig die Arbeit der Feuerwehr ist und können aktiv Arbeitsmittel ausprobieren. Gefahren durch Feuer und Rauch werden besprochen. Sie erleben wie sie sich richtig verhalten müssen.

Unser „Dorfpolizist“  bietet den Kindern, jährlich Verkehrserziehung an,  um sie auf den Schulweg vorzubereiten. Im Rahmen dieses Angebotes besuchen die Kinder die Polizeiwache seiner Dienststelle.

Mit der Grundschule, in unserem Stadtteil, haben wir regelmäßige Kontakte.Wir gestalten mit den Kindern gemeinsame Projekte und Feste.

Bräuche und Feste in der Pfarrgemeinde werden mit interessierten Kindern und Eltern vorbereitet und durchgeführt. 

Die Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein ermöglicht uns den Kauf neuer Spielgeräte und den Austausch über Planungen im Ort und in dem von uns genutzten Naturgelände.

Wir bilden als bevorzugter Kooperationspartner mit den beiden Einrichtungen

Kita Riphahnstraße(Chorweiler) und Kita Taborplatz (Heimersdorf) das

 katholische Familienzentrum Heiliger Johannes XXIII.,Köln

Im Rahmen des Familienzentrums bieten wir viele Angebote wie Beten-Glauben-Feiern, Begegnen, Bilden/Betreuen, Beratung uvm... 

Durch die bevorzugte Kooperation mit dem Familienzentrum können wir allen Familien ein breites Angebot an Aktivitäten und Beratung bieten, die stadtteilübergreifend in allen drei Einrichtungen, wechselweise, angeboten werden. Beratung und Unterstützung der Familien haben durch unsere Kooperationen kurze Wege. 

Das wichtigste sind für uns die Menschen im Dorf/ Stadtteil

  • welche Lesepaten bei uns sind oder 
  • uns mit Leckereien aus ihrem Garten versorgen oder
  • eine Scheune für die Waldkinder zur Verfügung stellen oder
  • uns musikalisch begleiten oder
  • einfach da sind, wenn sie gebraucht werden.

 

Dafür von den Kindern und dem Team ein dickes Dankeschön

 

 

https://www.froebel-gruppe.de/

https://www.froebel-gruppe.de/